Veränderungen bei den Gottesdiensten!

Bitte achten Sie in den kommenden Monaten auf geänderte Zeiten und Orte der Gottesdienste!

Um personelle und energetische Ressourcen zu sparen, haben wir uns in Absprache mit den anderen evangelischen Kirchengemeinden in Pinneberg dazu entschlossen, mehr gemeinsame Gottesdienste zu feiern.

Nach der Winterkirche werden wir die Erfahrung im Kirchengemeinderat auswerten.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und laden Sie herzlich ein, auch die Gottesdienste in den Nachbargemeinden zu besuchen. Wer einen Fahrdienst benötigt, kann sich gerne im Kirchenbüro melden!

Weihnachten in der Christuskirche

Wir feiern Weihnachten! „O du fröhliche, o du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit“ singen wir auch dieses Jahr in Begleitung von festlicher Orgelmusik. Alle Gottesdienste an Heiligabend feiern wir in der Christuskirche.

Die Gottesdienste am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag finden, gemeinsam für alle drei evangelischen Gemeinden von Pinneberg, in der Heilig-Geist-Gemeinde statt.

Für Heiligabend wollen wir uns warm anziehen und die Geburt Christi in der Kirche feiern. Die Länge der Gottesdienste wird den Temperaturen angepasst sein, aber auf Krippenspiel, Weihnachtsgeschichte, Chormusik und traditionellen Weihnachtslieder muss niemand verzichten.

Die genauen Uhrzeiten entnehmen Sie bitte der Veranstaltungsseite.


Winterkirche

Zieht euch warm an!

Die Energiekrise macht auch vor der Kirche keinen Halt.

Für unsere Kirchengemeinde wird ein Anstieg der Kosten von ca. 17.000 € auf ca. 79.000 € prognostiziert.

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache.

Doch nicht allein aufgrund der Kosten, sondern auch aus Gründen der Solidarität sind wir als Christuskirchengemeinde aufgerufen, in diesem Winter Energie einzusparen.

Wir haben im Kirchengemeinderat darüber beraten und uns dazu entschieden, den eindringlichen Empfehlungen der Nordkirche zu folgen.

Dies bedeutet, dass die Temperatur in der Christuskirche Pinneberg im kommenden Herbst und Winter zwischen 5–8 Grad Celsius liegen wird.

Im Klartext heißt es, dass nicht oder nur äußerst geringfügig geheizt wird. Deshalb werden ab 7. November 2022 in der Kirche keine oder nur sehr selten kurze Veranstaltungen von max. 15–30 Minuten Dauer stattfinden.

So laufen gerade die aktuellen Planungen auf Hochtouren wie wir unsere Gottesdienste und kulturellen Veranstaltungen ins Gemeindehaus verlagern können. Dies stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Aber wie wir in den letzten zwei Jahren coronabedingt gelernt haben, vertrauen wir auch in diesem Jahr auf kreative Lösungen und hoffen ebenfalls auf Ihr Verständnis – sollte es einmal nicht so wie gewohnt gehen.

Wir müssen in dieser Zeit vieles neu denken und vielleicht auch ungewohnte Wege gehen.

Damit befinden wir uns in bester Gesellschaft mit vielen Menschen, von denen bereits in der Bibel berichtet wird. Und wie sie, dürfen auch wir darauf vertrauen, dass Gott mit uns und an unserer Seite ist!

Für alle Veranstaltungen und Gottesdienste beachten Sie bitte vorher unsere aktuellen Informationen auf unserer Homepage oder informieren Sie sich im Gemeindebüro!

Im Namen des Kirchengemeinderates,

Pastorin Silke Breuninger