## Gottesdienst am 25.02.23 ##

Der Gottesdienst am Sonntag den 25.02.2023 findet um 18:00 Uhr statt!


Seit Januar 2024 wieder Winterkirche

 - Copyright: CKP

Gottesdienste und andere Veranstaltungen finden im Gemeindehaus statt!

Nach den positiven Erfahrungen aus dem letzten Winter, haben wir uns dafür entschieden.

Von Januar bis Ende März findet die Winterkirche im Gemeindehaus statt.

Ostern feiern wir dann wieder in der Christuskirche.

Alle Termine finden Sie hier

 


ForuM-Studie

Pröpstliches Wort im Zusammenhang mit der Forum-Studie von Thomas Drope

Am 25. Januar haben acht wissenschaftliche Forschungsinstitute die ForuM-Studie über sexualisierte Gewalt in der Evangelischen Kirche und der Diakonie vorgestellt. Auf fast 900 Seiten attestieren sie ihren Auftraggebern, den Evangelischen Landeskirchen, erhebliche Mängel im Umgang mit sexualisierter Gewalt. Disziplinarakten aus einem Zeitraum von mehr als 70 Jahren wurden untersucht, über 100 Betroffene befragt, öffentliche Äußerungen von Kirchenoffiziellen der letzten Jahre analysiert und etliches mehr.

Die ForuM-Studie ist ein zutiefst beschämender Beleg dafür, dass und wie in der evangelischen Kirche auf hinterhältige Weise Vertrauen missbraucht wurde. Seit dem 25. Januar haben wir Pröpste und Bischöfinnen mehrfach betont, wie erschüttert wir über die Ergebnisse sind. Betroffene haben uns daraufhin zurecht vorgehalten, dass unsere Erschütterung nicht weiter hilft. Die Evangelische Kirche, die wir eigentlich als Ort der Liebe, des Vertrauens und der Barmherzigkeit begreifen, ist nachweislich über Jahrzehnte hin auch ein Ort sexualisierter Gewalt gewesen, ein Ort, an dem zur Befriedigung niederster Triebe das Vertrauen verletzlicher Menschen erschlichen und missbraucht wurde und ihnen großer Schaden an Leib und Seele zugefügt wurde.

Neben den Taten werfen die Autoren der ForuM-Studie uns Verantwortlichen in der Kirche fehlende Reue vor. Zu gering ist bisher unsere Reaktion auf die Klagen der Betroffenen ausgefallen. Zu schnell haben wir in den vergangenen Jahren von Versöhnung gesprochen. Vergessen hatten wir, dass Versöhnung nur gelingen kann, wo echte Reue gezeigt wurde und dass sie keinesfalls eingefordert werden kann. Reue, Schuldbekenntnis, Vergebung lautet der Jahrhunderte alte Dreischritt der Bußtheologie. Versöhnung bleibt unverfügbar. Sie kann aus der Buße erwachsen, ist aber wie die Vergebung ein Geschenk Gottes.

Wir stehen noch am Anfang. Das Schuldbekenntnis ist lückenhaft, weil wir in den Verwaltungen der Landeskirchen zu wenig Personal haben, um die Personalakten komplett nach Anzeichen für geschehene sexualisierte Gewalt durchzusehen. Allenfalls „die Spitze der Spitze des Eisberges“ habe so sichtbar werden können, bemängeln die Wissenschaftler*innen. Dazu bescheinigen sie uns: In der evangelischen Kirche verschleiern wir häufig Machtstrukturen durch flache Hierarchien und Formen der Mitbestimmung. Wir müssen bekennen: Wo auf diese Weise Verantwortung für sexualisierte Gewalt weggeschoben und Taten vertuscht wurden, sind wir als Institution zu Mittätern geworden.

Nun gilt es ehrliche und d.h. tätige Reue zu zeigen: Wir müssen weiter Verbrechen aufarbeiten und zugleich auf allen kirchlichen Ebenen Schutzkonzepte erarbeiten und in Kraft setzen. Präventionsschulungen gehören dazu. An vielen Stellen ist das bei uns im Kirchenkreis schon geschehen. Allen Haupt- und Ehrenamtlichen, die mit ihrem Einsatz von Zeit und Ideen an einem Schutzkonzept für ihre Gemeinde mitgewirkt haben, bin ich sehr dankbar. Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe, zu der es gehört, unangenehme Dinge zu hören und auszusprechen. 

Wir werden weiter Betroffenen zuhören und sie darin unterstützen, ihr erlittenes Leid zu bewältigen. Dazu bitte ich jede und jeden, die sexualisierte Gewalt erlitten oder Kenntnis davon hat, sich an eine Meldestelle inner- oder außerhalb der Kirche zu wenden. Wir bearbeiten die gemeldeten Fälle und lernen durch sie, genau hinzusehen und hinzuhören. Wir wollen Strukturen und systemische Zusammenhänge zu erkennen lernen, die sexualisierte Gewalt begünstigen, und sie verändern oder auch auflösen. Niemand darf sexualisierter Gewalt und Machtmissbrauch ausgesetzt sein, nicht in unserer Gesellschaft und ganz bestimmt nicht in der Kirche. 


 - Copyright: Imke Stotz
Pinneberg Christuskirche hohe Sonne

Gottesdienst

Sonntag, 11.02.2024, 18:00 Uhr

Winterkirche im Gemeindehaus


Becherverkauf für die Sanierung der Christuskirche

 - Copyright: Christuskirche Pinneberg

Helfen Sie mit, das historische Gesicht Pinnebergs zu erhalten!

Die Becher sind, für € 10,-- /St., zu den Öffnungszeiten im Kirchenbüro, im „Bücherwurm“ sowie im Anschluss an jeden Gottesdienst erhältlich!

 

 

### Jetzt auch in blau ###


!! Jetzt zum Konfirmandenunterricht anmelden !!

„Es gibt etwas zu entdecken und ich bin dabei!“

Nach den Sommerferien fällt der Startschuss für den neuen Jahrgang der Konfirmandinnen und Konfirmanden an der Christuskirche in Pinneberg.

Weiterlesen ...

 


Gemeindebrief

Um unseren aktuellen Gemeindebrief mit allen Informationen und Terminen der Gemeinde anzuschauen

Hier klicken

 

 

Ältere Ausgaben unseres Gemeindebriefes finden sie im

Gemeindebriefarchiv

 


Unsere Kirche

Die Christuskirche - Copyright: Olaf Clasen

Christuskirche


Digitale Spende

Bei uns können Sie jetzt auch digital Spenden!

Wir sind Teil eines Pilotprojektes des Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein, mit dem digitale Spenden möglicht gemacht werden.

Die Spenden werden Datenschutzkonform über einen externen Dienstleister abgewickelt.

Zum Start gibt es die Möglichkeit der Spende per:

SEPA | PayPal | Kreditkarte

Weitere Zahlmöglichkeiten (Apple Pay | Google Pay) werden folgen.

Mit den roten Pfeilen (wenn vorhanden) können Sie zwischen verschiedenen Spendenzielen auswählen.

Über das rote "i" (wenn vorhanden) bekommen Sie weitere Informationen zu dem Spendenziel

Lassen Sie sich nicht von der der Bezeichnung spende.app verunsichern.

Sie müssen keine App installieren!



Die Pfadfinder

Wir, der Stamm der Christuskirchengemeinde, möchten uns vorstellen. Unser Pfadfinderstamm besteht aus fünf verschiedenen Gruppen. Wölflinge und Sipplinge treffen sich Freitags von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr parallel in den Räumen des Gemeindehauses.

Mehr lesen...

 


Ein Mahnmal für Pinneberg

Die Christuskirche unterstützt die Initiative

Weiterlesen...

 



SoundEffect

Tonechimes - Rhythmisch, Faszinierend, Vielseitig - SoundEffect


Veranstaltungen

Kalender

Februar 2024 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 01 02 03